Was bedeutet Zucht?  Die Fachliteratur bezeichnet Zucht wie folgt:

 Zucht (germanisch zuht = das Ziehen) ist die vom Menschen kontrollierte Fortpflanzung von Tieren und Pflanzen mit einem speziellen Ziel, meistens zur genetischen Umformung oder Verstärkung gewollter beziehungsweise Unterdrückung ungewollter Eigenschaften. Um das gewünschte Zuchtziel zu erreichen, werden aus einer Population Individuen mit gewünschten Eigenschaften ausgewählt und gezielt gekreuzt. Weiterhin werden auf künstlichem Weg Mutationen ausgelöst.

 

Was bedeutet Zucht für mich? :

 

Als wir Ende der 90 Jahre angefangen haben, BKH Katzen in der Farbe Blau/ Kartäuser zu züchten, haben wir uns lange mit den Stammbäumen und der Vererbungslehre befasst. Wichtig war für uns, das versucht werden sollte Katzen mit guten (reinblauen) Stammbäumen und natürlich genetisch einwandfreien Katzen zu züchten. Das war ein guter, aber kaum zu realisierender Vorsatz. Warum ?

 

1.

Es gibt kaum Katzen mit reinblauen Stammbäumen, und  wenn, sind die wenigen  vorhandenen Linien eng mit einander Verwand.

2.

Es ist oft gar nicht gut immer nur reinblaue Tiere mit einander zu verpaaren, da der Blauton immer dunkeler wird. Diese Tiere haben gegen hellere Tiere auf Ausstellungen , bei sonst gleichen Merkmalen, keinerlei Chance. (Standart: Bei zwei gleichwertigen Tieren ist das hellere zu bevorzugen)

 

Wir haben unser Ziel wie folgt definiert:

Wir  versuchen unsere Bestes, um typvolle, ausgeglichene, gesunde und dem Standart entsprechende BKH in Blau und silver shaded  zu züchten.

 

Des Weiteren bedeutet Zucht auch zu selektieren, das heißt im konkreten Fall, schaut man ob eine Katze showtauglich ist, und wie sie vererbt. Erkennt man, dass eine Tochter ein größeres Vererbungs- und Showpotential hat, sollte man mit diesem Tier die Zucht fortsetzen. Aber was macht man mit dem alten Tier??? Es kann auch in einer Gruppe Katzen zu Rangkämpfen kommen, durch die man Tiere aus den Gruppen nehmen muss, mit dehnen man aber gerne noch Züchten würde, und was macht man nun mit diesen Tieren ?

 

Glücklicherweise haben wir einen großen katzenbegeisterten Familien- und Freundeskreis, so dass immer mal wieder Tiere nicht bei uns leben.
Unser Tierbestand im Haus  soll nicht mehr als  8- 10 Tiere betragen, wenn man einmal die Tiere die für immer bleiben abzieht, bleiben maximal 5 bis 7 Tiere zur Zucht .
Momentan leben aber alle Katzen in unserem Haushalt.
Sie können also sehen, dass ein Teil der Zuchttiere nicht ständig bei uns lebt, und wir so selektieren können um wirklich gute Zuchtergebnisse zu erreichen.
 Ich möchte noch anmerken, dass diese Art des Auslagerns bei anderen Tierrassen (Pferde, Hunde) allgemeine Praxis ist. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man ausgeglichener Tiere hat, und gerade bei Katern wesentlich ruhigere und konditionell bessere Tiere hat.

Ich hoffe ich konnte kurz unsere Einstellung zur Zucht darlegen 
und verbleibe mit freundlichem Katzengruß


Cornelius Thürlings

 

 

Home